Bolfing AG - Bauunternehumg

Firmengeschichte

Ein Konzern mit Geschichte

1924: Unterlagen und Dokumente über die Firma reichen bis ins Jahr 1924 zurück. Aufzeichnungen aus dem Lohnbuch zeigen, dass die Firma damals sechs Mitarbeitende zählte.

1948: Martin Bolfing-Steiner übernimmt am 1. Januar das Geschäft von seinem Vater. Es folgt die Eröffnung von Büros, Magazinen und Werkstätten am Sytirain.
Ausbau der Unternehmung durch den Kauf der Liegenschaft Hausmatt in Schönenbuch. Erstellen eines Betonwerkes und Werkhofes in Ibach.

1966: Ausbau der Aktivitäten in die Region des Vierwaltstättersees durch den Kauf der Bauunternehmung Anton Thaddey in Gersau. Umfirmierung dieser in BAU AG Gersau.

1967: Umwandlung der Einzelfirma in die Aktiengesellschaft Martin Bolfing AG.

1981: Käuflicher Erwerb der Martin Bolfing AG und der BAU AG von Toni und Agnes Zumbühl-Bolfing.
Übernahme des Baugeschäftes Kennel AG in Oberarth.

Im Laufe der Jahre werden diverse Liegenschaften käuflich erworben, überbaut und zum Teil wieder verkauft. Mehrere Immobilien bleiben im Eigenbestand.

1998: Am 1. August erfolgt die Aufspaltung und Trennung der Bereiche Immobilien und Bauunternehmung.

Bauunternehmung BOLFING AG:
Zusammenschluss der drei Unternehmen Martin Bolfing AG, Kennel AG und Bau AG und Firmierung in BOLFING AG.
Hauptsitz in Schwyz und Filialen in Oberarth, Gersau, Wollerau und Altdorf.

Toni Zumbühl-Bolfing übergibt die Geschäftsleitung der Bolfing AG an seinen Sohn Toni F. Zumbühl.

Bovesta AG: Aus dem Immobilienbereich wird eine eigene Aktiengesellschaft - die BOVESTA AG - mit Sitz in Schwyz gegründet. Die Geschäftsleitung übernimmt Tochter Silvia Zumbühl.

 BOVESTA AG

 

 

 

2001: Aufbau eines Arbeitssicherheitskonzeptes und Einführung des SQS Qualitätsmanagementsystems ISO Norm 9001:2000.

SQS Qualitätsmanagementsystem

 

 

 

 

2004: Die Bolfing AG übernimmt am 1. Oktober sämtliche operative Bautätigkeiten der Sinoli AG Brunnen. Neben den bestehenden Standorten der Bolfing AG Schwyz, Oberarth, Gersau, Wollerau und Altdorf wird der Standort der Sinoli AG in Brunnen weiterbetrieben und die BOLFING AG Brunnen gegründet.

2007: Toni Zumbühl-Bolfing tritt am 1. Januar als Verwaltungsratspräsident zurück und Toni F. Zumbühl wird neuer Verwaltungsratspräsident.

2008: Die Bolfing AG übernimmt am 7. Februar die Bauunternehmung Carlo Pisani AG in Gersau. Diese firmiert neu als PISANI AG und wird als selbständige Bauunternehmung am gleichen Standort in Gersau weitergeführt.

2011: Leider verstirbt Toni F. Zumbühl am 19. März 2011 im Alter von nur 44 Jahren.

Silvia Zumbühl übernimmt die Geschäftsleitung der Bolfing AG.

2013: Nach einer langen Planungsphase findet am 5. Juli der Spatenstich für die Aushubdeponie Rütli in Schwyz statt. Die Aushubdeponie Rütli 1 umfasst ein Fassungsvolumen von ca. 200'000 m3.
Ab Herbst wird die Deponie um weitere 200'000 m³ erweitert.

Die Deponie Rütli steht sämtlichen in der Region tätigen Unternehmen (Bau- und Transportunternehmen) im Bezirk Schwyz und Gersau zur Verfügung.

2015: Silvia Zumbühl wird am 1. Januar zur Verwaltungsratspräsidentin gewählt. Zusätzlich tritt Nicolas Zumbühl in den Verwaltungsrat ein.

2014-2016: Der Werkhof Husmatt in Ibach wird erweitert und erneuert. Per Januar 2016 wechseln die Werkstatt und das Magazin den Standort von Schwyz in die neuen Hallen des Werkhofs Husmatt in Ibach.

2017: Die Firmen Bolfing AG und Bovesta AG ziehen im Dezember in den Werkhof Husmatt an der Gätzlistrasse 6 in Ibach.

2020: Leider verstirbt das Verwaltungsratsmitglied Nicolas Zumbühl am 01. April 2020 im Alter von nur 24 Jahren.

2021: Umfirmierung Bolfing AG in Bolfini AG. Die Geschäftsführung bleibt bei Silvia Zumbühl. Die Firma Bolfini AG wird die Baustellen vom Jahr 2021 fertigstellen und wird anschliessend nur noch als Immobilienfirma auftreten. 

2022: Die neue Bolfing AG wird gegründet. Als Geschäftsführer tritt Robert Fortunati und Florian Kalsberger in die neue Firma Bolfing AG ein. Silvia Zumbühl ist weiterhin im Unternehmen als Verwaltungsrätin tätig.


Dankeswort

  • Die Vielfältigkeit unseres Unternehmens ist nur Dank des bestens qualifizierten Kaders und der tatkräftigen Unterstützung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter möglich. Sie sind unser grösstes Kapital. Nur durch ihren täglichen Einsatz werden diese Bauleistungen erst möglich.
  • In diesen Dank miteinschliessen möchten wir die Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten und der Unterstützung der mit uns eng verbundenen Subunternehmer.
  • Ein besonderes Dankeswort gehört allen Planern, Architekten, Ingenieuren, Auftraggebern und Geschäftsfreunden, die uns in all den Jahren Aufträge erteilt haben und uns das Vertrauen schenken.
  • Dank Ihrer Treue dürfen wir auf eine 70-jährige Firmengeschichte zurückblicken.

Zuversicht und Optimismus prägen unsere Unternehmung für die Zukunft. Wir freuen uns auf Sie.

Robert Fortunati
Geschäftsführer


Tätigkeitsgebiete

Hochbau

  • Wohnbauten
  • Industrie- und Geschäftsbauten
  • Schulbauten

Fassadenbau

  • Verputzte Aussenwärmedämmung
  • Allgemeine Verputzarbeiten
  • Fassadensanierungen
  • Fassadengerüste

Renovationen / Asbestsanierung

  • Renovationen
  • Umbauten
  • Betonsanierungen
  • Asbestsanierung

Tiefbau

  • Spezialtiefbau
  • Abbrucharbeiten
  • Strassen- und Brückenbau
  • Kanalisationen / Werkleitungsbau
  • Aushub- und Schuttarbeiten

Kundendienst / Strassenmarkierung

  • Anbau / Umbau
  • Sanierungsarbeiten
  • Umgebungsarbeiten
  • Strassenmarkierungen

Aufbereitung / Umwelttechnik

  • Beton Recycling Center
  • Aushub-Sortierung
  • Aushub Deponie